+++ ERSTE MANNSCHAFT GEWINNT MIT BÜCKING GALA KLAR 🫣🎤
+++ ZWEITE MANNSCHAFT VERLIERT DURCH ZWEI GRANDIOSE FREISTÖSSE DER GÄSTE


▶️ 1.FC Kieselbronn 6️⃣ : 1️⃣ FV Knittlingen
Die erste Mannschaft konnte am Sonntag gegen die Knittlinger Gäste einen starken Heimerfolg landen, wobei es durch einen frühen Gegentreffer zunächst nicht gut aussah.
In der 11.Minute bekamen die Gastgeber jedoch einen gerechten Elfmeter zugesprochen, der verwandelt wurde. Nahezu postwendend gelang dem FCK auch der Führungstreffer.
Damit nicht genug. Durch einen weiteren Handelfmeter und einem toll herausgespielten Angriff stellte unser Team einen 4:1 Pausenstand her.
In der zweiten Hälfte war es das gleiche Spiel. Unser Team rannte die Gastgeber an und bewies tollen Einsatz und war stets Herr der Lage.
Etwas kurios, dass der Linienrichter der Gäste in der zweiten Halbzeit durch den Schiedsrichter ausgetauscht wurde. Hier gab es wohl einige Differenzen in der Spielbetrachtung.
Das FCK Team störte dies nicht und erhöhte zügig auf 5:1. Damit nicht genug, denn der Glanzpunkt sollte noch folgen und zwar mit Marco Bücking. Er trat einen sehenswerten angeschnittenen Freistoß an, der sich für den Gästekeeper so stark in die rechte Torhälfte eindrehte, dass dieser wieder sich greifen musste. Ein Freistoß , den selbst CR7 nicht besser hätte treten können……ein Schuss ins Mendocino Traumland für den FCK Angreifer.
Insgesamt ein starker Auftritt unserer Ersten, der die Anwesenden Fans zum Applaus und glücklichen Gesichtern bewegte.

🥅Tore FCK: Marco Bücking ⚽️⚽️⚽️⚽️, Justin Baumann ⚽️, Fabian Ruoff ⚽️.


▶️1.FC Kieselbronn II 0️ : 2️⃣ FV Knittlingen II
Ein Spiel, das unsere Zweite unglücklich verlor. Aus dem Spiel heraus hatten die Gäste zwar Chancen, diese führten aber nicht zu einem Gegentreffer.
Der sonst gut reagierende FCK Schlussmann Bastian hatte zwar einige gute Szenen, war jedoch bei den Freistößen die zum 0:1 und 0:2 führten relativ chancenlos. An dieser Stelle, muss man dem Gästespieler Sonar Topal ein Kompliment machen. Einmal für einen unglaublichen festen Strahl und einmal für ein ganz feines Füßchen.
Unsere zweite Garnitur mühte sich zwar und lief die Gäste immer wieder an, aber die ganz zwingende Torchance, sollte auch nach der roten Karte für den FCK nicht mehr gelingen.
Ein Spiel, das mit einem Unentschieden hätte belohnt werden müssen. Bitter für den FCK, dass lediglich zwei gute Freistöße diese Partie entschieden haben.
Die Erkenntnis, dass man mit dem FV Knittlingen II wohl den stärksten Gegner in dieser Klasse hatte, folgte in der Spielanalyse.
✍️Bericht: Nicolai Bastian

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.