Ergebnisse - Kreisklasse BI (2008/2009) - 30. Spieltag

Spieltag: STR_CAL_PREV1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 STR_CAL_NEXT

30. Spieltag 07.06.2009 15:00 Uhr
1.FC Eutingen II - TSV Mühlhausen a.W. 3 : 7
FSV Eisingen II - FC Vikt. Enzberg 0 : 6
FV Öschelbronn II - TSV Wimsheim II 6 : 0
1. FC Kieselbronn II - Hellas Mühlacker 4 : 4
SV Hohenwart - Fvgg 08 Mühlacker 3 : 1
FV Lienzingen - SK Hagenschieß 3 : 3
1.FC Ispringen - FV Göbrichen 0 : 5


1. FC Kieselbronn II 4 - 4 Hellas Mühlacker
    0:1 37.  
Tuncay Yavuz    38.   1:1    
Tuncay Yavuz (Elfmeter)    39.   2:1    
Lukas Vogl (links)    60.   3:1    
    3:2 78.  
    3:3 79.  
    3:4 83.  
Johannes Kärcher (links)    91.   4:4    


Startaufstellung Auswechslungen
  1.)  Florian Richter
  2.)  Daniel Gloss
  3.)  Timo Häusssermann
  4.)  Marcel Feuchter
  5.)  Marc Nonnenmacher
  6.)  Maximilian Fritsch 45. min kommt Markus Rudzki
  7.)  Benjamin Stickel 84. min kommt Johannes Kärcher
  8.)  Tuncay Yavuz
  9.)  Lukas Vogl
10.)  Simon Edel 70. min kommt Benjamin Hiemer
11.)  Martin Nonnenmacher


Spielbericht:    Griechen-Schreck Kärcher rettet Relegation
  Im letzten Ligaspiel dieser Saison waren die Griechen aus Mühlacker zu Gast im Heinloch. Hellas spielte eine starke Rückrunde und somit stand uns wieder ein schweres Spiel bevor, im Kampf um den Erhalt des zweiten Tabellenplatzes (ging man davon aus, dass der Tabellenführer Enzberg einen leicht zu erfüllenden Arbeitssieg gegen Eisingen II erreichen würde): die SK Hagenschieß lag nur einen Punkt hinter uns, Mühlhausen nur zwei Punkte. Damit hieß es für uns: ein Sieg muss her!

Das Spiel fing auch recht verheißungsvoll an. Die erste halbe Stunde stand unser Defensivverbund sicher und auch der ein oder andere Torschuss ergab sich. Dann, nach einem Foul an der Sechzehnergrenze, fand der folgende langezogene Freistoß einen freistehenden Hellas Stürmer der unbedrängt direkt vor dem Tor leichtes Spiel hatte und die Flanke per Kopf verwandelte. Mit Wut im Bauch über diesen Rückstand, fasste sich Tuncay Yavuz ein Herz und schoss direkt nach dem Anspiel auf das Tor der Griechen und der Ball schlug - über den Torwart hinweg - unter der Latte zum wichtigen Ausgleich ein. Motiviert durch diesen tollen Treffer erkämpften wir nach dem gegnerischem Anspiel gleich wieder den Ball und stürmten nach vorne. Bei der Flanke in den gegnerischen Strafraum führte ein Spieler von Mühlacker seine Hand zum Ball und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Elfmeter. Der Strafstoss wurde vom besten Spieler des Tages - Tuncay Yavuz - sicher verwandelt und die Freude über die Führung bei uns war groß.

Nach der Halbzeitpause spielten wir munter weiter und es ergaben sich auch einige gute Chancen für uns, bis Lukas Vogl nach einer guten Stunde mit einen herrlichen Schuss in den rechten Torwinkel zum 3:1 traf. Nun wähnten wir uns in Sicherheit und auf einem ungefährdeten zweiten Tabellenplatz. Doch der Schein trog...
Eine Viertelstunde vor Abpfiff und quasi aus dem Nichts konnte Hellas Mühlacker den Anschlusstreffer erzielen und damit deutete sich eine sportliche Katastrophe an. Nicht einmal eine Minute später bei nächsten Angriff der Griechen erzielten sie den 3:3-Ausgleichstreffer. Nun standen wir geschockt auf dem Platz und die Nerven lagen blank. Minuten lang gelang uns nichts mehr und diese Schwächephase wurde noch einmal eiskalt von den Senderstädtern ausgenutzt, als sie nur 7 Minuten vor Schlusspfiff dann mit 4:3 in Führung gingen.
Spieler, Trainer und Zuschauer waren fassungslos, wusste man doch, dass Hagenschieß und Mühlhausen vorne lagen und der FCK II zu diesem Zeitpunkt damit auf dem 4. Tabellenplatz stand.
Nun wurde 5 Minuten vor Schluss Johannes Kärcher eingewechselt, der schon im Hinspiel mit einem Doppelpack in den Schlussminuten uns damals einen Punkt rettete. Konnte er dies nun wiederholen???
Schon in der Nachspielspielzeit bekamen wir noch einmal einen Einwurf auf der rechten Seite. Tuncay Yavuz warf den Ball ein, und bekam ihn direkt wieder zugespielt, er flankte den Ball auf den langen Pfosten, wo schon Jo Kärcher bereitstand und den Ball volley abnahm und unhaltbar am Torwart vorbei einschoss. Mit diesem Last-Minute-Treffer zum 4:4 pfiff der Schiri dann auch das beiderseits fair geführte Spiel ab.
Praktisch zeitgleich mit dem Schlusspfiff in Kieselbronn erreichte uns auch die Meldung, dass Lienzingen gegen Hagenschieß den Ausgleich geschafft hat und dieses Spiel nur noch 4 Minuten laufen würde. Minute um Minute bangten die Spieler und Fans im Heinloch während über die Stadionlautsprecher die Geschehnisse in Lienzingen berichtet wurde. Nach fünf endlosen Minuten war dann endlich auch dort Schluss und dank diesem Unentschieden konnten wir den zweiten Platz halten.
   
Fazit: Was für ein Spiel..!!!

08.06.2009 14:13 Uhr

Bisherige Begegnungen:
30.11.2019 12:30 Uhr 1. FC Kieselbronn II - Hellas Mühlacker 2 : 2
18.08.2019 15:00 Uhr Hellas Mühlacker - 1. FC Kieselbronn II 4 : 0
07.06.2009 15:00 Uhr 1. FC Kieselbronn II - Hellas Mühlacker 4 : 4
30.11.2008 14:30 Uhr Hellas Mühlacker - 1. FC Kieselbronn II 2 : 2
      Webdesign und Programmierung: © 2007-2020 cmp::Manuelo.net        print login